Schulunterricht/ Alphabetisierung

 

In unserem Zentrum in Mbour bieten wir jeden Tag Unterricht für Talibés an:

Wir unterrichten Französisch, Lesen, Schreiben und Rechnen. Es ist nicht leicht, die Kinder zum Unterricht zu animieren, da der Koranunterricht für sie unter Dauerstress stattfindet.

 

Es ist ihnen nur sehr schwer zu vermitteln, dass sie in unserem Unterricht nicht geschlagen werden. Außerdem haben sie in ihrer spärlichen Freizeit den Drang zu spielen und zu toben.

 

Um gerade die jüngeren zum Lernen zu motivieren, haben wir den Unterricht vor das freitägliche Goûter gelegt, das mit einem Animations- und Spielprogramm verknüpft ist.

In den Koranschulen wird ausschließlich der Koran gelehrt. Der Koran ist allerdings in arabischer Sprache verfasst. Für die Kinder ist es sehr schwer, den Inhalt der Verse zu verstehen, da ihre Umgangssprache im Senegal vorwiegend Wolof ist. Die Kinder lernen in den Daaras weder lesen noch schreiben –nicht in Ihrer Alltagssprache Wolof und auch nicht in der Amtssprache französisch.