Spendentransporte

 

Vier bis fünf Mal jährlich werden Verbandsmaterialen, Einweghandschuhe, Kleidung, Schuhe, Handtücher und Spielsachen von Hamburg in den Senegal transportiert. Dies wird organisiert und realisiert durch Steffi Schwenkel. Die Fluggesellschaft TAP Portugal unterstützt diese Transporte durch Kostennachlässe bei den Übergepäckgebühren.

 

Neben den kontinuierlichen Spendentransporten fanden bislang zwei zusätzliche große Spendentransporte statt: Im November 2009 wurden 500 kg per Luftfracht verschickt und im Februar 2011 erfolgte ein Transport von Spendengütern per Container nach Dakar.

 

Leider sind wir unserem Vorhaben, einen weiteren Containertransport durchzuführen noch nicht näher gekommen. Nach unserem letzten Containertransport vor zwei Jahren, wurden wir mit Unsummen durch den Zoll, Steuern und Gebühren  belastet, die einen Containertransport als Mittel zum Transport von Sachspenden als ungeeignet erweist. Mit viel Einsatz und langer Wartezeit  bekamen wir unsere Spendengüter nach vielen Wochen damals aus dem Zoll.

 

Seit langem bemühen wir uns um ein Schreiben der senegalesischen Behörden, das uns von den Zollabgaben und Steuern befreit. Erst mit diesem Schreiben werden wir das Thema Containertransport wieder in Angriff nehmen. Bis dahin setzen wir weiterhin auf die Spendentransporte mit freundlicher Unterstützung der TAP Portugal.